Der Karolingerweg, von Ulmen nach Cochem

Der Weg ist für Kinder eher ungeeignet, sofern die Endert so viel Wasser wie heute führt, da der Weg teils ausgesetzt!! Ist also Weggebrochen ist, ist höchste Vorsicht geboten, die Absturzgefahr in den Fluss ist recht hoch und Lebensgefährlich!!
Kinder können das meist noch nicht richtig einschätzen, da der Weg oft direkt am Fluss entlang führt.
Festes Schuhwerk und Stöcke, sind zur Eigensicherung Pflicht.

Zum Schluss gibts natürlich noch den Track zur Strecke

Und das Video vom Wasserfall

Bilder zur Wanderung
Streckenlänge ist: 23,41km
Gehzeit ca 6 std.

Bis Cochem kommt man von Trier oder Koblenz bequem mit der Bahn, vom BF fährt die Linie 500 um 9:08 Uhr ab!!
Saisonbedingt, fährt die Linie derzeit offenbar nur alle 2 Stunden wie ich dem fahrplan entnehmen konnte. ggf besser bei der VRM nachfragen

Advertisements

11 Gedanken zu “Der Karolingerweg, von Ulmen nach Cochem

  1. Ja wahrscheinlich wäre das besser gewesen 😀 Oder schneller gegangen , ja net nur du ich will die anderen Etappen auch noch gehen, können uns darüber ja noch mal in Facebook austauschen, Busverbindung, günstige Übernachtungsmöglichkeiten etc 🙂

    Gefällt mir

  2. Toller Bericht, Markus, und sehr interessant für mich, da ich vorhabe, den ganzen Karolingerweg mal zu gehen. Wie man die Google-Karte samt Track in seinen Blog kriegt, darüber haben Elke und ich den ganzen Nachmittag gerätselt, bis wir ’s raushatten; wir hätten einfach Dich fragen sollen! 🙂

    Gefällt mir

  3. Danke dir Elke
    In einigen wochen, wird es dort wunderschön sein, wenn man unter der woche die möglichkeit hat, dort zu gehen müßte man auch noch einigermaßen seine Ruhe haben, an Wochenenden bei schönem Wetter Rate ich aber davon ab!

    Gefällt mir

  4. Hallo MArkus,
    ziemlich viel Wasser giibt es dort im Moment. Irgendwann werde ich dort auch unterwegs sein, aber dann doch eher wenn es etwas grüner ist. Da sind einige sehr schöne Aufnahmen dabei, auch das Artikelbild gefällt mir.
    LG Elke

    Gefällt mir

  5. Danke Jürgen
    Für mich ist das zwar nicht so weit wie von dir, aber auch schon weit genug, jede Woche könnte ich solche Touren nicht machen, aber alle 3-4 wochen sollte so ne Tour doch gehen, da die Sommerzeit morgen beginnt, hat man abends ja eine Stunde länger 🙂

    Schönes wochenende dir

    Grüße Markus

    Gefällt mir

  6. Hallo Angelica
    Mit so viel Schnee habe ich allerdings auch nicht gerechnet gehabt. Da wo der Schnee weg war, kam man wegen dem Matsch kaum weiter 😦 . Der wohl wirklich schönste abschnitt ist der von der Landstraße aus, oder vom Kloster, da geht man nur noch relativ schmale Pfade, so dass die Waldarbeiter dort nicht so leicht hin kommen 😀

    Die Tour vom Kloster werde ich aber auch noch machen, aber erst ende April oder Anfang Mai, es muss erstmal alles halbwegs abtrocknen, und natürlich Grün werden, dann ist das sicher eine Wunderbare Strecke.

    Was ich dort ganz vermisst habe sind Ruhebänke, wo man man rasten könnte, davon habe ich keine einzige gesehen, möglich das man die noch aufstellt?
    Das freut mich sehr, dass ich dir einen Vorgeschmack geben konnte 😉

    Schönes Wochenende dir noch, hoffe dir geht es wieder besser?

    Gruß markus

    Gefällt mir

  7. Hallo Markus
    das da oben noch so viel Schnee auf den Wegen liegt hätte ich jetzt echt nicht gedacht.
    Den „wilden Endert“ habee ich mir schon mehrfach vorgenommen, es bisher aber nie geschafft. Daher Dankeschön für Deine Eindrücke, die ganz gut den Charme auch im Winter vermitteln.
    Liebe Grüße aus Bonn schickt Angelica

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s