Einsame Wege abseits der Ahr: Die Höhen um Fronrath und Cassel

Daten zur Wanderung:

Länge: 16,1km
Gehzeit 4-5 Stunden
Schwierigkeit: Mittel
Wegbeschaffenheit, Feld/Wiesenwege
Bilder zur Wanderung

Da mich andere Blogger auf Naturaktiverleben aufmerksam gemacht haben, wollte ich unbedingt mal eine Tour von diesem Schönen Portal, mit vielen Einstellmöglichkeiten,wie Pfadanteil, Asphaltanteil, Wald,Felder etc, einfach mal nachgehen.

Nach rund 4 1/2 Stunden kam ich wieder am Auto an.

Resümee der Tour: Eine sehr schöne Rundstrecke, mit Wäldern und viel offener Fläche. Geeigneter für diese Tour sind eindeutig die Sommermonate, oder wenn im Winterhalbjahr kein Schnee liegen sollte, es ist einfach angenehmer zu gehen.

Ich empfehle die Strecke mit dem Uhrzeiger zu laufen, also an der Kirche hinauf,da hat man die Größte Steigung gleich am Anfang.

Hier gibts den Link zum Track

Einkehrmöglichkeiten gibt es weder vor ort noch Unterwegs, also genug für Unterwegs mitnehmen!

Offenbar kommt man dort auch nicht mit dem Bus hin?, also ist diese Strecke nur was für Leute die ein Auto haben.

Advertisements

4 Gedanken zu “Einsame Wege abseits der Ahr: Die Höhen um Fronrath und Cassel

  1. Hallo Angelica
    In meinen Beiträgen ist auch etwas ironie enthalten 😉 , dass kommt ganz drauf an wie warm es wird. ich denke aber auch das dass meiste Mitte Mai weg ist. das ist ja Interessant , da oben kann man auch wunderbar Wandern, und man hat meist auch seine Ruhe.
    Den Fernsehturm kann ich von hier aus bei Klarer Sicht gut sehen, auch die Schneeflächen kann man gut erkennen. Pferde habe ich gestern auch gesehen, gibt sehr viel Landwirtschaft dort oben. Hat mir sehr gut gefallen trotz des Schnees.

    Liebe grüße markus und schönes wochenende

    Gefällt mir

  2. Ich kenne die Ecke seit vielen Jahren durch Freunde die dort wohnen ganz gut und im Sommer stehen nicht nur zahlreiche Pferde dort auf den Wiesen rund um Cassel sondern auch Galloway Rinder, die im ersten Moment mit ihren riesigen Hörnern ein wenig furchteinflössend wirken, in Wirklichkeit aber ganz liebe und brave Tiere sind.
    Aber das da noch sooo viel Schnee liegt… Naja. Bis Juni wird es zwar sicher nicht dauern aber ein paar Wochen wird er bestimmt noch liegen bleiben.
    LG Angelica

    Gefällt mir

  3. Ja war als Witz gemeint, aber Gülle war in der tat genug auf den Feldern, dann kann das gut einziehen, mit dem tauenden Schnee, daher roch es an einigen Stellen sehr Ländlich 😉
    Ja bin recht zügig gegangen, weil es auch Saukalt war 😦 der Wind noch dazu. Heißt ja net dass ich die Strecke nicht noch mal gehe, im Sommer bei 25°C ist die bestimmt klasse 🙂

    Gefällt mir

  4. Bist aber zügig gegangen, Markus; 16 km mit 500 Hm in 4 Stunden! Das mit der Geruchsbelästigung der Höhenluft war wohl als Witz gemeint, oder?!? LG, Guido

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s