Rundwanderung um Pesenthain/Kärnten

12. Mai.
Am Ersten Tag wurde die nähere Umgebung erkundet, mal fix auf Basecamp eine Strecke ausgelotet, die sich lohnen könnte, und los ging es auch schon.
Von meiner Wohnung, konnte ich den Weg hinauf in den Wald gehen, es sind genügend Schilder vorhanden inkl Minuten angabe, der noch zu gehenden zeit.

Schneller als ich dachte war der Zwergsee erreicht, und es wurde eine kleine Pause eingelegt. nach unzähligen Bildern ging ich weiter zum Klieberteich, der gefiel mir besonders gut, es war schon Kitschig diesen Ausblick auf das Haus im Hintergrund, die Tannen und überhaupt….haaaaaaaaaaach ich hätte da Stunden verbringen wollen.

Ich ging also weiter bis ich Obermillstatt erreichte, hier guckte ich mir den kleinen Ort genauer an, und genoss den ersten Richtigen Panorama -ausblick 🙂

Etwas unbeholfen, schaute ich nun aufs Navi,sah, dass es auch einen Schluchtenweg gab, also nix wie hin, er will direkt erkundet werden. Ein Schild das er gesperrt war, habe ich ausnahmsweise ignoriert, da fast überall Waldarbeiter unterwegs war, und außerdem war Sonntag. Der Weg war einigermaßen gut zu begehen, es wurde dort mit den Klängen des Tosenden Wassers experimentiert, so gab es verschiedene Holz Einrichtungen, wo man das Wasser immer anders Rauschen hört, leider waren die teils zerstört, so das man sich deren Anblick getrost ersparen kann.

Unten…was heißt unten Millstatt liegt auf 613m. Die Stadt wurde erst mal genauer erkundet, auch um zu sehen wo man etwas Einkaufen kann, und was es sonst noch so gibt.

Mit der Millstatt card, kann man vergünstigt die Therme benutzen, die 3 mautstraßen hinauf zu den Almen und Hütten(in den kommenden Urlaubs Berichten mehr dazu!) erkunden….

Ich aber gehe nun an der See Promenade entlang, und habe vor wo ein zu kehren, gerade direkt am See ist es hoffnungslos da was halbwegs günstiges zu finden, also Gerichte die nicht erst bei 18€ anfangen 😮

Ok dachte ich mir, ich habe am Samstag nachmittag schon etwas beim Billa eingekauft, daher auch kein problem, also bin ich die Promenade bis zum ende gegangen, und steil bergauf, den Waldweg wieder bis zur Wohnung zurück.

Fazit: Mir hatte die Tour sehr gut gefallen, auch wenn es für meinen Geschmack zu viel Asphalt gewesen ist, so konnte ich mir einen guten Überblick verschaffen, was es sonst noch Lohnenswertes zu sehen gab.

Hier der Track dieser Tour

Und hier die Bilder dazu, ich habe absichtlich auf Hintergrund Musik verzichtet! Da hätte ich eher Volksmusik nehmen müssen, und das ist ja nicht jedermanns Sache 😀

Advertisements

4 Gedanken zu “Rundwanderung um Pesenthain/Kärnten

  1. ohhh jaaaaaaaa elke, und wie er das war 🙂 , da durch das ich die inkl card hatte, kam ich die Mautstrassen Kostenlos bis auf 1600m hinauf, dann hat man das große Los gezogen, und kann nur oben und meist komplett frei gehen 🙂
    Es werden noch mehr Tourenberichte folgen 🙂 , alle in einem zu Packen, wäre einfach viel zu schade um die Tollen Bilder gewesen, und das meiste ist auch nicht mit paar Sätzen beschrieben 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s