Mit den Wanderteufeln in die Eifel und den Kakushöhlen

Nachdem ich zeitig los fuhr, kam ich auch sehr schnell und über pünktlich an, auf dem Parkplatz sah ich zu erst noch kein Auto stehen, da dachte ich mir kurz ich sei der erste, was kurze zeit später anders war. Es waren fast alle beisammen 😀

Hier hatte sich eine Lustige Truppe versammelt, Michael wollte zuerst ja eigentlich nicht die Gruppe anführen, tat es dann aber doch, auch wenn ich skeptisch war, was sein GPS gerät betrifft, das scheint die Eifel Luft nicht zu mögen, und Zickte etwas, wir nahmen also den Matsch-weg ob wohl es geradeaus auch gegangen wäre 😉 . So Unterhielte man sich, und lernte aneinander kennen.

Es ging durch eine Wunderschöne Landschaft von der man nicht genug bekommen konnte. Ich konnte noch so den Regen herbei rufen, er wollte an dem Tag oder in der Zeit wo wir unterwegs waren einfach nicht kommen, dies tat er als ich daheim war.

Wir kamen an einem älteren Haus vorbei auf dem stand *Glück zu* und an der Straße ein Schild das auf einem Schulweg hin wies, seltsame Dinge da hinten in der Eifel.

Wir erreichten also die Kakushöhlen, ich habe mich schon gewundert, dachte ich zuerst an einer viel größeren Höhle, wo man sich längere zeit umsehen kann. Beherzt gingen ich und Uwe schon mal dort hinein. Mit einem lauten Lacher Testete ich die Stabilität der Decke 😀 , dann ging es durch einen sehr Schmalen Spalt hinaus, ich war sehr skeptisch, ob ich da durch passen würde, wollte es mir nicht anmerken lassen, wäre ich stecken geblieben wäre das Gelächter vermutlich Kilometer weit zu hören gewesen.

Einige gingen um die Höhlen herum, die anderen hatten einfach eine aus gelassen, wo ich dann noch allein rein bin.
Es ist nicht ganz ungefährlich in so Höhlen hinein zu gehen, da dort teilweise auch Tiere nächtigen, vor allem den Winter über.

Wir schlenderten dahin, und kamen dann noch zu einem Kreuz wo ein Gruppenbild gemacht wurde, vorher zu einem Wiesenstück, wo einige bedenken wegen der Zecken hatten. ( Worüber ich mir keine Gedanken mache, was am Job liegen könnte)

nach knapp 5 Stunden und etwa 13km kamen wir wieder am Parkplatz an, und sind noch zu einem Restaurant gefahren.

Wo es scharfes essen gab, und viel gelacht wurde 😀

Fazit:Danke für diese Klasse und sehr Lustige Wanderung, und den schönen Tag an die anderen Teilnehmer.

Verweise:

Facebook Gruppe Wanderteufel

Michael’s Webseite und Gruppen Anführer

Die Kakushöhlen

Alena und Holtzi, waren auch dabei, und betreiben den Blog Wanderwille

Simone und Sebastian haben auch eine Wunderbare Seite

Und auch Elke, die ich schon kannte hat einen schönen Blog

Track zur Strecke

Advertisements

6 Gedanken zu “Mit den Wanderteufeln in die Eifel und den Kakushöhlen

  1. Zumindest konnte ich dir dunkle Wolken Präsentieren, leider wollten sie net so wie ichs gern gehabt hätte 😉

    Wenn wir das nächste mal gehen klappts ganz sicher 😉

    Gefällt mir

  2. Markus – du oller Regentänzer! 🙂
    Ich möchte erwähnen, dass ich nicht den Waldweg genommen habe, weil mein GPS Aussetzer hatte, sondern, weil ich den Weg dereinst so aufgezeichnet habe! 🙂 Der andere Weg war Asphalt und das wollte ich euch ja nicht zumuten. 🙂
    Eine schöne Bildertour die du da zusammengesetzt hast. Und irgendwie sind auf deinen Bildern auch die meisten Wolken zu sehen. Ob das was mit deiner Regenprophezeiung zu tun hat? 🙂 🙂

    Gruss

    Michael

    Gefällt mir

  3. Ihr hattet ja reichlich Spaß. Neben euren schönen Berichten freue ich mich immer auf die spontane Nachbereitung in der Facebookgruppe.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s