Idylle pur im Sahrbachtal

Ich weis schon gar nicht mehr wann ich das letzte mal Wandern war 😦 . Um so mehr freute ich mich auf diese Tour durch das Sahrbachtal, dass von Kreuzahr ab geht.

Es sollte am Nachmittag zu Gewittern kommen, schon auf der Hinfahrt sah ich in der ferne mächtige Gewitterwolken, und hatte sorge ob ich die Tour überhaupt ganz gehen könnte?

Also machte ich mich recht früh auf, und war auch schon um 9Uhr am Start, wo bei der Start etwas Richtung Tal lag, wo ich kurze zeit später auch vorbei kam.

Egal…es ging zuerst auf Schmalen Pfaden immer am Sahrbach entlang, die Nacht zu vor muss es dort Geregnet haben, den es war schon recht Nass und Matschig.

Ich begleitete dem Sahrbachweg mal links mal rechts, mal auf Breiteren Forstwegen dann wieder auf Pfaden. Einen Campingplatz las ich Rechts liegen, genau so wie kleine Dörfer, später auf der Linken Seite. Es hätte sogar eine Einkehr gegeben, aber dazu war ich 1 gute Stunde zu früh.

In Kirchsahr angekommen, sah ich mir den Track an, da ich vom Tal aus nicht sehr weit Rund Blicken konnte, und nicht wusste in wie weit die Gewitterwolken zu mir Voran gekommen waren, habe ich die Streckenführung abgeändert, und bin an statt links rechts den sehr Steilen Forstweg hinauf gelatscht.

Nun konnte ich weiter gucken, und sah, dass ich mehr Zeit als gedacht habe, also ging ich langsamer, und genoss die Herrliche weite, und den Kühlenden Wind, den es waren um die 30°C an diesem Tag.

Die Sicht reichte bis zum Wanderfreund Volker, dem Siebengebirge, Köln/Bonn, und dem Hunsrück.

Durch kleinere Orte die die Bürgersteige gleich Hochgeklappt ließen, und dadurch die Straße breiter war, ging es teils hindurch.

Nach etwa 4 Stunden und 17km kam ich sogar überhaupt nicht müde am Auto an.

Fazit: Eine wunderbar Idyllische Wanderung, mit ner Tollen Einkehr unterwegs, wunderschön saftigen Wiesen, die Rehe springen um einen herum, und Herrliche weitblicke! Diese Tour Lohnt zu jeder Jahreszeit!

Track zur Strecke

Advertisements

6 Gedanken zu “Idylle pur im Sahrbachtal

  1. Der Sahrbachtal-Rundweg ist auch im Ahrsteig-Führer („Wanderparadies Ahrsteig“, Verlag Idee-Media) beschrieben. Dort ist er mit 18,5 km und 450 Hm angegeben. Sofort beim Durchblättern dieses Büchleins hatte ich mir den Weg notiert. Nachdem ich jetzt mehrere Blog-Berichte über diese Runde gelesen habe, wird das nun kurzfristig in Angriff genommen.

    Gefällt mir

  2. Danke Michael 🙂 das ist ne herrliche strecke, Elke war bei Kirchsah noch etwas weiter geradeaus gegangen und ist wohl später erst hinauf gestiegen.

    Damit wäre die Runde sogar noch etwas länger. Wenn man sich alles Gemütlich anschaut, und auch öfter mal stehen bleibt, ist man da bestimmt 5std unterwegs

    Ja gehe die Runde einfach mal nach. So viel abwechslung hat man wirklich selten, und auch sonne ist genug vorhanden

    Gefällt mir

  3. Hallo Markus,
    das sieht aber mal sehr nach einer Wanderroute für mich aus!
    Schöne Bilder hast du gemacht. Den Track habe ich gleich runtergeladen.
    Danke.

    Gruss

    Michael

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s