Traumpfade: Waldseepfad Rieden

Es war einer der letzten Schönen Sommertage für dieses Jahr, es werden sicherlich noch einige kommen, aber das wird nicht das selbe sein.

Und so ging es dieses mal nach Rieden in die Eifel. Diesen Traumpfad bin ich vor einigen Jahren schon einmal gegangen, und da fand ich ihn nicht so schön, wegen der vielen breiten Forstwege und Asphalt-anteile, nun ja mal sehen ob es nun anders ist.

Los ging es vom Kirmesplatz unterhalb der Kirche, man kann auch direkt vom See aus los gehen, wie man will. Über schmale Pfade gelangt man an den Waldsee der Park ähnlich angelegt wurde. Es gibt dort 2 Restaurants, und jede menge Ferienhäuser die man Mieten kann.

Über einen Asphaltstraße gelangt man auf eine Anhöhe, von dem man einen schönen Rundum blick hat, dort oben gibt es eine Relaxbank, und eine Hütte. Ein paar Bilder gemacht, etwas getrunken, und schon geht es weiter.

Ich komme nun in den Wald, es geht zwar nicht steil aber beständig hoch ( ob ich verkehrt herum gelaufen bin?)

Immer weiter ging es durch den Wald, abwechselnd mit Lichtungen und einigen schönen Ausblicken. Als ich kurz vor dem Gänsehals (577m Hoch) an kam, gelangte ich erneut auf eine Teestraße, diese querte ich allerdings nur um, zum Rastplatz zu kommen, dass ist dort wo die Traumpfade Fahne weht 🙂

Bis hier her gefiel mir der Traumpfad, auch wenn es kaum Pfad Anteile gab, nun den….Es ging also weiter, hinauf zum Gänsehals-Turm, wie sollte es anders sein? Erneut über einem Teerweg 😦 .

Kurz bevor ich den Turm erreichte ging es über Pfade durch den Wald (Und hier begann für mich der schönste teil)

Die Aussicht von da oben war genial, auch wenn es mit zu Kalt war.Nach einigen Bildern und einem Video ging es auch hinab, den ich wollte wissen wie der Rest des Weges aussieht.

Zur Abwechslung ging es also hinab, von oben hätte ich den weiteren Wegverlauf erahnen können, ich wollte es aber nicht wahr haben. Und so ging es etwa 400m vom Turm weg, um wieder in Richtung des Turmes, unterhalb zu gehen. Nun ging es über breite Wirtschaftswege, in mitten von Wiesen, auch hier gefiel es mir sehr 🙂

Etwas umständlich ging es Kreuz&Quer Durch die Wiesenfläche, auf der einige Rinder Weideten.

Durch den Wald und mit schönen Pfaden, inkl Treppen gelangt man nach Rieden zurück.

Meine Bewertung: Dieser Wanderweg bekommt von mir wegen der zu wenige Pfade, zu hohem Asphalt Anteil, leider nur eine 4- , die Aussichten sind zwar sehr schön, der Turm gefiel auch sehr, und natürlich der Waldsee sind das Highlight der Tour. Leider verspricht der Name des Traumpfades etwas anderes als man Bekommt.

Wer die Strecke sich sein eigen nennen will, der kann sich meinen Track herunter laden

Damit man auch sieht, was man zu sehen bekommt, gibt es auch noch Bilder 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s