Wo man vom Rheinsteig nicht den Rhein sieht, da ist man im Westerwald

Lange haben wir überlegt, wo die erste richtige Wanderung nach meinem Unfall hingehen soll, da sind wir auf Rengsdorf gekommen, dort waren wir schon oft gewesen, und es hat uns bisher immer super gut gefallen, so war es auch dieses mal.

Die Umgehung ist endlich fertig, und so haben wir uns auch verfahren 😀 raus hätten wir direkt die erste Abfahrt gemusst (Rengsdorf Nord)

Wir parken an der Kapelle in der Friedrich-Ebert-Strasse, dort geht auch der Klosterweg los, welcher man bis Waldbreitbach gehen kann, diesen werden wir im Frühling auch noch gehen, da man ihn von Waldbreitbach starten sollte, und dazu einen Wanderbus bestellen muss.

Diese Runde ist Selbst Ausgearbeitet!

Bilder dazu

Nach etwa 14,5km und , nach rund 5 Stunden gemütlichen Wanderns , kommen wir Munter und gut Erholt am Auto an 🙂

Wer nun die Lust verspürt hat, meine Tour nach zu Wandern, der kann sich HIER gerne den Track herunterladen, und ihn nach vorherigen lesens dieses Beitrages nachgehen 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Wo man vom Rheinsteig nicht den Rhein sieht, da ist man im Westerwald

  1. Danke dir Tobias. Das war eine wunderbare Wanderung gewesen, die man auch ggf verändern kann, man muss nicht zwingend durch Rengsdorf zurück, man kann oben wo man die Aussicht hat, geradeaus, am Wald links dann rechts gehen, hier gelangt man wieder auf dem Rheinsteig. Mit dem Wird man Automatisch, unterhalb des Freibades zum Auto zurück geführt. Da ich Rücksicht nehmen mußte, konnte ich nicht so gehen wie ich es wollte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s