Letzte Bergtour auf dem Wilden Kaiser Steig

Tour Daten:
Rundkurs mit 12,5km Länge
Gehzeit: je nach Fitness um die 4-6 Stunden
Schwierigkeit:Schwer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
Höhe von 759m bis 1382m Höhe
Track zur Strecke

Start ist der Parkplatz etwa 200m vor dem Rummlerhof in St.Johann/Tirol

Heute auf meiner letzten Bergtour, fahre ich nach Sankt Johann in Tirol, dort geht es zum Rummlerhof, etwa 200m vor dem Restaurant, befindet sich rechts ein Wanderparkplatz, links ist auch noch einer. Dort laufen auch Kühe umher!

Ich folge ein kleines stück den Maiklsteig, mit dem könnte man die ganze runde halbieren, aber dazu muss man die nötige erfahrung mit bringen, und die Ausrüstung. Daher geht’s für mich nach Rechts über die Weide weiter.

IMG_0001//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort geht’s später hoch

IMG_0003//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Blick über St.Johann Richtung Flugplatz und Fieberbrunn

IMG_0004//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Blick zum Kitzbüheler Horn

IMG_0005//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Blick nach Westen

IMG_0010//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort komme ich her

IMG_0011//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nachdem der Weg noch human war, steigt er nun steiler an, aber noch nix zu dem was noch kommt!

IMG_0013//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ich habe die Kapelle wo viele Leute waren nun Passiert, und steige nun quasi bis ganz oben in teils sehr steilen Serpentinen hinauf

IMG_0014//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ein paar etwas flachere Abschnitte, bevor es wieder steiler wird

IMG_0018//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Rechts und links gehts paar 100m hinab

IMG_0020//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Mittlerweile bin ich nach guten 2 std an der Gmailkapelle angekommen

IMG_0025//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0026//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0032//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nach ner kleinen Pause, gehe ich weiter, und teils für mich etwas zu dicht an den Abgründen entlang, so dass ich etwas nach hinten im Wald ausweiche

IMG_0033//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0036//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort komme ich hoch, auf den Bildern, sieht es leider nicht so steil aus, wie es wirklich war

IMG_0037//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0038//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0041//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Wie gut das ich Handschuhe dabei habe, so lann ich mich besser festhalten, bzw auf alle viere da hoch

IMG_0042//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0043//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Die Brille ist schon lange weg geschwommen vom Schweis

IMG_0044//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

An dieser Wand kommt ein kleiner Pausenplatz, bevor der Finale anstieg kommt

IMG_0045//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort geht’s hoch

IMG_0046//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0048//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Wie gut das ich den weg schon kannte, und beim ersten mal hatte ich mich anderen angeschlossen gehab, ganz allein wäre ich da ohne Ahnung nie hoch

IMG_0050//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0053//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Von dort komme ich

IMG_0054//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Fast ganz oben

IMG_0057//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Und hier geht’s meist über Gemütliche Bergwege weiter

IMG_0058//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Der Föhn scheint net mehr lange zu halten

IMG_0060//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Hier stehe ich noch gut 3-4m vom Abgrund entfernt.

IMG_0061//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort über der Flanke ist grob der weitere wegeverlauf zu sehen

IMG_0065//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0066//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Niemals zu nah am Abgrund, dort ist vieles Bröckelig und locker! Die Absturzgefahr recht hoch! Was man später auch am Ursula Kreuz sieht, dass umgesetzt werden mußte!

IMG_0067//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0068//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Wer bis hier her genug hat, der kann Gemütlich hinab nach Gasteig absteigen und kommt noch an 2 Almen vorbei

IMG_0069//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Für mich geht’s aber weiter, und blicke zurück wo ich zuvor stande

IMG_0071//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ein Blick zur anderen seite, hier kann man einen Teil des weges nach Gasteig sehen

IMG_0072//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Auf Pfaden gehe ich weiter und komme am Ursulakreuz/Blick an

IMG_0077//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort vorn stand beim letzten mal noch das Kreuz, nun ist da ein größeres Stück vom Fels weg gebrochen!

IMG_0079//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nach ner längeren Mittagspause, in der ich via Facebook damals Live gekommen bin, gehe ich nun weiter, und komme an der stelle vorbei, wo der Steig hoch kommt

IMG_0081//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Aber das überlassen wir mal all jene die damit erfahrung und die vor allem Schwindelfrei sind

IMG_0082//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Für mich geht’s nun auf den Gscheuerkopf hinauf (1280m)

IMG_0083//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0084//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Hier kommt gleich noch eine kleine Kniffligere stelle!

IMG_0086//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Dort geht’s lang

IMG_0087//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Der Föhn hält sich einigermaßen, allerdings bricht schon der Eiskalte Nordwind durch!
Die Berge gehen schon langsam zu, nun gehe ich nach der heiklen stelle mehr gas!

IMG_0092//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Aber erstmal da runter

IMG_0093//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0094//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0095//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Jetzt noch über diese enge stelle, dann kann ich Tempo machen

IMG_0096//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Blick zurück

IMG_0097//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Von nun an gehe ich durch den Wald, und später geht der weg dann über ne Weide weiter

IMG_0099//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0102//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Diese Herrliche stelle mußte ich rechts liegenlassen, da ich mir nicht sicher war, wie lange der Föhn hält

IMG_0104//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

An dieser Strecke gibts keine Einkehr! Zwar paar Hütten, die aber nicht Bewirtschaftet sind, man muss also genug mit nehmen! Ein abstecher zum Schleierwasserfall lohnt, was aber ne gute std mehr zeit beansprucht. Von dort kann man dann auch hinab gehen bzw auch Richtung Rummlerhof bzw st.johann

IMG_0106//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0107//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Mittlerweile zieht es schon deutlich mehr zu

IMG_0108//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Die Granderalm ist in sicht, von hier geht’s links hinab, geradeaus zum Wasserfall. Auf dem Schild an der Alm steht bis St.Johann 3 Stunden! Hier braucht man aber gerade mal die hälfte bis zum Rummlerhof, die 3 Std sind bis mitten im Zentrum der Stadt!

IMG_0109//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0110//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Da es dunkler wird, und Donner zu ghören sind, gehe ich so schnell es geht, den Rutschigen und Steinigen Serpentinewnweg hinab. Durch den Laubwald, macht das die ganze sache noch dunkler wie es eh schon ist. Meine Helle Stirnlampe und ne andere habe ich so oder so immer dabei, und paar andere dinge, falls es zur ner Notsituation kommt.

IMG_0111//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ausgelaugt aber Glücklich, kehre ich im Rummlerhof ein. Und fahre dann später nach Durchholzen zurück

Advertisements

2 Gedanken zu “Letzte Bergtour auf dem Wilden Kaiser Steig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s