Von Gerlos über den Isskogel und das Kreuzjoch

In meinem 2 Wöchigen Urlaub, ging es als erste Bergtour, früh morgens von Zell am Ziller nach Gerlos, der Bus war mehr als voll, und mit dem Schweren Rucksack auf dem Schoß war das sehr unangenehm, etwas erleichtert, kam ich etwa 35min später an der Isskogelbahn in Gerlos an, dort ging es zügig, zum Schalter, und löste ein Ticket für 13€ nur für hoch, Im ganz unten angehängten Video, könnt ihr euch das ganze mit Bild und Ton ansehen

Gehen 10 uhr oben angekommen, wurden einige Bilder gemacht, und dann ging es zügig weiter, den es wurde hinter mir richtig voll.

DSC_1047//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Der Isskogel war schnell erreicht, zuvor mußte ich durch ner baustelle(siehe Video ganz unten) gehen

IMG_0003//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0006//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Den Isskogel Rasch hinter mit gelassen, ging es weiter zum Kreuzjoch auf fast 1600m Höhe

IMG_0008//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Aber da sollte ich so schnell noch nicht ankommen

IMG_0009//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Es war noch ein langer Steiniger weg bis dort hoch

IMG_0011//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0014//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Den Weg zu finden war garned mal so einfach, man mußte sich an die zeichen, an den Steinen orientieren.

IMG_0018//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ab und an kamen auch mal Brenzlige Abschnitte

IMG_0019//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ganz rechts kann man schon die Skipiste erkennen, dass ist der übergang vom Zillertal, nach Gerlos

IMG_0020//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Man kommt also von beiden seiten aus dort hinauf.

IMG_0021//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Gleich ist der 2 Gipfel erreicht

IMG_0024//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Ein Tolles gefühl, dort zu stehen

IMG_0029//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0027//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nach einer längeren Pause, ging es weiter, schnell erreichte ich die Skipisten, auf denen es hinab ging

IMG_0030//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

IMG_0031//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

DSC_1074//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nach fast 7 Stunden, kam ich an der Bergstation an der Rosenalmbahn an, und fuhr mit ihr ins Tal

DSC_1080//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Hier ist das Fichtenschloss zu sehen

DSC_1084//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Herrlicher Blick ins Tal, Richtung Inntal.

Hier nun auch das ganze als Video

Abschließend kann man sagen, dies ist schon eine Anspruchsvollere Bergtour, hier braucht man schon Bergerfahrung, vor allem im Umgang mit den Felsen wo man oft rüber muss, die guten 1000hm kommen noch hinzu für hoch und runter. Dafür bekommt man aber sehr viel Aussicht und Tolle Panoramen. Allerdings sollte man vorher genau das wetter begutachten, und ein Regenradar zur Hand haben, es gibt dort keinerlei möglichkeit Schutz zu suchen, erst wieder unterhalb des Kreuzjochs, an dem Ski Lift.

Über ein Kommentar Freue ich mich immer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.