Westerwaldsteig von Horhausen nach Flammersfeld

Heute zog es uns in den schönen Westerwald. Mit dem Auto, A3 Ausfahrt Neuwied/Rengsdorf, ist man im Handumdrehen dort, nur das man Richtung Altenkirchen fahren muss. Direkt am Busbahnhof gibt es Parkplätze hier stellten wir idealerweise das Auto ab, und gingen los 😀

IMG_0001

IMG_0004

Schnell waren wir aus dem Ort, und auch schon im Wald

IMG_0008

Es ging in das Grenzbachtal, in diesem Tag gab es einiges zu sehen.

IMG_0010

IMG_0013

Es war noch Frostig, und leider ging der Steig auf der Total falschen Tal Seite 😦 So gab es weder wunderbare Talblicke, noch Sonne, überquert man also nicht die Brücke, und geht gleich links, so hat man mehr Sonne, und auch Wunderbare Blicke in dieses Herrliche Tal, ohne das man etwas verpassen würde, da der Richtige Wanderweg ja nur auf der anderen Seite des Baches verläuft.

Wir wussten das nicht, und so hatten wir erst mal etwas mehr Ödnis 😦

IMG_0014

IMG_0017

An paar ganz wenige stellen, konnte man einigermaßen ins Tal sehen.

IMG_0020

IMG_0023

Warum man diesen Weg gewählt hat? Ist mir ein Rätsel
Endlich kommen wir in die Sonne, die Freude währt zwar nur kurz, aber immerhin.

IMG_0027

Das Grenzbachtal, ist einfach nur schön und so Urig

IMG_0030

IMG_0033

IMG_0034

Wir folgen dem Fahrweg weiter, immer etwas oberhalb, bis es kurz vor der Pleckhauser Mühle, nach Links den Hang hinauf geht.
Der Weg ist durch Forstarbeiten, etwas unwegsam, aber oben werden wir reich belohnt 🙂

IMG_0036

IMG_0039

IMG_0041

IMG_0044

Über Wiesenwege gehen wir unterhalb an Pleckhausen vorbei, und kommen an einem Rastplatz, leider im Schatten, aber die Sonne ist eh bald hinter den Wolken.

IMG_0047

Und gehen über Waldwege ins Grenzbachtal zurück

IMG_0051

IMG_0053

Mehr Abwechslung geht eigentlich nicht mehr 🙂

Am ersten Gatter, ist ein Schild angebracht, hier nach sollte man sich auch richten, die Tiere laufen hier durch das ganze Tal frei herum, der Westerwaldsteig, durchquert, öfters die Weideflächen!

IMG_0054

IMG_0056

IMG_0058

Die Tiere sind das ganze Jahr über draußen, und werden zu meist sich selbst überlassen.

IMG_0059

IMG_0060

Und mal wieder eine Türe.

IMG_0061

IMG_0063

Hier könnten jetzt ohne weiteres Rinder angelaufen kommen!

IMG_0065

IMG_0066

Die haben unglaublich viel Auslauf 🙂

IMG_0069

Wir gehen den Tollen Fahrweg munter weiter, und kommen zum Klettersteig am Hölderstein.

IMG_0072

Da mußte ich einfach hinauf 😀 allerdings habe ich, auch die cam meiner Wanderfreundin gegeben, damit ich da nicht noch abrutschte, der eine Unfall Anfang des Jahres reicht mir erst mal.

Oben angekommen, machte ich noch paar Bilder, ehe die Meute, die ich überholte oben an kam

IMG_0077

IMG_0078

IMG_0079

IMG_0082

Richtig richtig stark!!

Hurrahhhhhhhhhhhhh

IMG_0084

Oben angekommen, gehts am Feriendorf Hölderstein vorbei.

Um wenig später, zurück ins Tal geführt zu werden, und eeeeeeeendlich sehe ich sie, hurrahhhh 😀

IMG_0091

IMG_0094

IMG_0096

Wir versuchen durch Faxen machen Aufmerksamkeit zu bekommen, nix is, die scheinen Tourie resistent zu sein 😀
Enttäuscht ziehen wir von dannen 😀 und gehen über Pfade wieder hinauf

IMG_0102

Und freuen uns über diesen Wunderbaren Hangweg

IMG_0103

Dieser bringt uns nach Döttesfeld

IMG_0105

Das sieht schon fast wie in Schweden aus 😀

IMG_0106

Wir machen an einem Rastplatz erneut eine Pause, und blicken hinab, ins Wiedtal

IMG_0108

nach einer Stärkung, gehts weiter durch Laubwald.

IMG_0111

Wir kommen in einem anderen Ort, hier gibts die Möglichkeit ein zu kehren, da wir erst Pause hatten gehts direkt weiter.

IMG_0117

Jetzt gehen wir einige zeit direkt an der Wied entlang, ein wunderbarer Waldweg ist das

IMG_0120

IMG_0122

IMG_0123

Kurz vor Seelbach, wird der Weg kurz Matschig. Wir überqueren die Wied, und kommen Flammersfeld ganz langsam näher

IMG_0126

IMG_0127

Über einen anderen Wiesenweg gelangen wir so nach Flammersfeld.

IMG_0131

IMG_0133

IMG_0136

IMG_0138

Es empfiehlt sich vorher genau den Busfahrplan zu studieren, da die Busse meist nur alle 2 std fahren

Für die 15km Benötigten wir rund 6 Stunden. Hier ist der Track, den man eigentlich nicht braucht, da sehr gut Beschildert

Advertisements

2 Gedanken zu “Westerwaldsteig von Horhausen nach Flammersfeld

  1. Hallo Guido, nein war gestern gewesen. Ich werde später alle Bilder noch mal gesondert Hochladen 🙂

    ohh jaaaaaaa das war ein richtiges Abenteuer, haaaaaaach, sowas findet man seltener vor.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s