Traumpfad: 4 Berge Tour

Heute geht’s ein weiteres mal auf die 4 Berge Tour, vielleicht hat sich da doch was getan, manchmal werden die Wege etwas verändert.

Wir starten an der heute leider im Privatbesitz gehörenden Erlenmühle, der Parkplatz liegt etwa 200m weiter zur Wohnsiedlung hin.

IMG_0001

Es geht nun ca 700m über den Zuweg bis wir am Eigentlichen Start ankommen.

IMG_0004

Unser erster Höhepunkt dieser Wanderung die Tuffsteinwände des “Rauhbuur“ dort wurden lange zeit Steine für den Backofenbau verwendet.

IMG_0006

IMG_0008

Richtig Dunkel wars dort, weshalb die Bilder nicht ganz Ideal geworden sind 😦

IMG_0010

Ehe wir zum Parkplatz Schweinsgraben kommen, geht’s an schöne Felder vorbei

IMG_0016

Danach geht es über die Ameisenbrücke, und wir machen einen Abstecher zur Marxe Lay

IMG_0018

Es geht nun eine zeit lang über breitere Forstwege, bevor der weg abzweigt und hinauf führt, direkt an der Abzweigung sollte man ein Bild von dem A Baum nicht vergessen

IMG_0020

Bevor wir zum Aussichtspunkt Gänsehals kommen, geht es durch den Wald, und wir haben von etwas weiter unterhalb schon den ersten schönen Ausblick

IMG_0022

Oben angekommen, kann man auch den Laacher See sehen

IMG_0031

Und das Neuwieder Becken

IMG_0035

Schau ins Land 😉

IMG_0038

Wir zweigen etwas ab, um den Gänsehalsturm mit zu nehmen, der Liegt zwar schon auf einem anderen Traumpfad, und wir müssen fast komplett zurück, aber der Abstecher lohnt sich

IMG_0040

IMG_0041

IMG_0043

Wir gehen nun durch einen Hohlweg etwas hinab, bevor der Weg nach rechts etwas stärker ansteigt, aber auch hier wird man belohnt

IMG_0047

IMG_0049

Bevor wir zu den Sandhöhlen kommen, sehen wir eine Motocross strecke

IMG_0060

IMG_0062

Nach diesen get es sehr steil hinauf, aber auch schön Aussichtsreich

IMG_0064

nachdem wir den Hochstein erklommen haben, kommen wir zur Genovevahöhle, hier wie auch sonst ist sehr viel Betrieb

IMG_0066

Wir steigen über Serpentinen wieder ab, und gelangen so ins Kellbachtal und zum Ausgangspunkt zurück

IMG_0069

IMG_0071

IMG_0073

Leider stimmt die Kilometer Angabe auf den Schildern nicht! der Wanderweg hat nicht die 12,8km sondern eher um 15km, also nicht von den km angaben in die irre führen lassen.

Trotz gemütlichen gehens, haben wir diese Runde in 4-5 Std gemeistert.

Infos über sperrungen dem Track und weitere Infos gibts HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s