Zu Besuch bei den Märzbechern im Fockenbachtal

Das Wetter ist dieser Tage nicht wirklich brauchbar um sich draußen zu bewegen, ich war dennoch guter Hoffnung, mein vorhaben umsetzen zu können. Also ging es dieses mal nach Kurtscheid in den Westerwald. Der Track eines Wander Freundes, begann eigentlich unten in Niederbreitbach, da es für mich bequemer erschien, weil ich von der A3 komme, ging ich oben von der Kirche HL. Schutzengel los.

Ich ging über die Straße und hielt mich etwas rechts, hier sah ich die Beschilderung, vom Klosterweg, mein Track folgte diesem offenbar einige zeit lang, also folgte ich auch.

Und sah in der Fernen Eifel Schnee, zum Glück blieb mir das erspart(noch)

IMG_0002

Die ersten netten Fernblicke habe ich schon genossen, der Wind blies zwar ganz ordentlich, ich fühlte mich aber noch sicher.

IMG_0003

Über Forstwege, die recht durchweicht waren, ging es in Richtung Wolfenacker

IMG_0007

Hier und da lag mal was quer, aber das störte mich noch nicht.

IMG_0008

Etwas weiter unten, sah alles schon recht Zerzaust aus 😀 , man hatte eher das Gefühl im Herbst zu sein.

IMG_0009

Der Track zeigte nun nach Links, hier wäre ich ja auch gern entlang gegangen…..

IMG_0010

Habe mir das von nahem angesehen, und durch die beiden Bäume gesehen, dass weitere dahinter auch quer lagen, dass erschien mir zu Riskant, und so ging ich einfach Geradeaus weiter, dieser Weg war zwar nicht im Navi eingezeichnet, aber die Richtung passte, also weiter….

IMG_0011

Auch hier wars etwas Mühselig weiter zu kommen, aber die lagen so, dass man gefahrlos drunter her gehen konnte.

Etwas weiter unten, kam ich unerwartet wieder auf dem richtigen Weg.

IMG_0012

Es ging durch ein Tal, und auf der anderen Seite, wieder hinauf.

IMG_0014

Nachdem ich Wolfenacker, wo ich keinen Wolf gesehen habe 😉 durchwandert habe, kam ich endlich wieder auf offenes Gelände

IMG_0015

IMG_0016

Dieses mal ging es durch einen Laubwald, hier sah man vom Sturm nichts

IMG_0020

Ich kam auf einer anderen offenen Fläche.

IMG_0022

IMG_0025

An einem Handymast vorbei gehend, kam ich zu einem Aussichtspunkt, hier sah ich die Wiedweg Beschilderung

IMG_0026

Knorrige Eichen gehören genau so dazu, wie Pfade

IMG_0029

IMG_0030

IMG_0032

Mein Track folgte nun dem Wiedweg eine weile, wobei mir dieser Hangweg besonders gut gefiel 🙂

IMG_0034

IMG_0035

Der Hangweg führte mich ganz langsam hinab, auf der anderen Seite sah ich den Campingplatz von Bürder, und die etwas Hochwasser führende Wied

IMG_0037

Am Ufer habe ich die ersten Märzbecher gefunden hurrahhhhhhhh, dafür war ich auch hier 😉

IMG_0040

IMG_0045

Der Weg ging nun weiter bis man an einer Tankstelle raus kam.

IMG_0049

Hier musste ich über die Straße, ganz kurz durch ein Industrie Gebiet, welches ich in nich mal 2-3 Minuten hinter mir lassen konnte.
Kurz darauf, ging es hinter der Siedlung, und wenig später direkt an der Wied entlang.

IMG_0050

An der Straße raus gekommen, ging ich links, und direkt rechts, ich kam auf die Bundesstr. Hier ging ich 50m nach rechts, und überquerte sie. Nun gehts ins Fockenbachtal.

IMG_0051

Ich gehe etwa 500m die Straße entlang, und gehe rechts in die Straße Plankenwiese hinein, hier gehe ich eine schmale Gasse direkt wieder rechts, um hinter den Häusern, und fast direkt am Fockenbach entlang zu gehen, und was sehe ich da?

IMG_0053

IMG_0054

Teils waren sie schon verblüht. Wer dort hin will, der sollte das jetzt über Ostern machen.

IMG_0056

IMG_0058

Endlich mal keine bauten, dafür Asphalt, was tut man nicht alles 😉

IMG_0060

Den Fahrweg begleite ich nun etwa 2-3km ca.

IMG_0061

Der Klosterweg kreuzt hier

IMG_0062

IMG_0063

Der Track folgte nun ein Stück den Hang Weg hinauf, ich blieb aber unten, da ich so viele Märzbecher sehen wollte, wie es geht.

IMG_0066

Bei solchen Ausblicken, vergisst man den Asphalt gleich

IMG_0069

Hier komme ich an einem größeren Gebiet

IMG_0073

IMG_0074

IMG_0076

IMG_0078

IMG_0079

IMG_0080

Ich kam an Fischteichen vorbei, und bog dahinter ins Ohmbachtal ab. Hier sah ich ein Schild, dass zurück nach Krautscheid führte. Im ersten Moment, dachte ich da lang gehen, mein Track zeigte nach links, ich stand nun erst mal da, ob ich doch lieber auf mein innerstes hören sollte? Ich beschloss den Track zu folgen.

IMG_0082

Der Weg stieg in Serpentinen nun immer weiter an.

IMG_0083

Als ich etwas weiter oben war, viel mir auf das es recht dunkel wurde, ich sah wie der Schauer schon fast bei mir war, also was machen, Sturm kam auf. Habe mir eine Stelle gesucht, die mir einigermaßen sicher erschien, und habe einfach abgewartet was so passiert. Kurze zeit später hagelte es als obs kein Morgen mehr gäbe, der Sturm Bog die Bäume als wären sie aus Gummi. Als es aufhörte, merkte ich das ich zu weit gegangen bin, also ging ich einfach quer, um auf den richtigen Weg zu kommen.

Mittlerweile war vom Schnee/hagel gemisch alles angezuckert, zum Glück Gewitterte es nicht.

IMG_0084

IMG_0086

IMG_0087

Ich ging weiter den Fahrweg hinauf, und hörte schon Waldarbeiter.

IMG_0089

Ich war doch froh, wieder Zivilisation zu sehen 😀
Die ersten Häuser von Kurtscheid waren ein Segen irgendwie, die Sonne kam wieder raus, nur meine Brille war derart beschlagen, dass ich erst mal ohne weiter ging. Zwischen den Häusern sah ich schon den nächsten Schauer, ich legte einen gang zu, den der Schauer kam recht schnell näher

IMG_0090

IMG_0091

In Wüscheid war der Schauer schon angekommen

IMG_0093

Also schnell ins Auto, kaum war ich drin ging es wieder los.

Daten zur Tour

Schwierigkeit: Mittel

Wegstrecke 18km

Gehzeit: etwa 5 Stunden

Startpunkt: An der Kirche in Kurtscheid, oder in Niederbreitbach

Bus/bahn Verbindung:

Mit der Bus Linie 132 von Neuwied nach Kurtscheid

Einkehren/Essen

Restaurant Reuschenbach/Albert oder Die Fleischerei Menzenbach, Oder in Straßenhaus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s